Spielerberatung. Vermittler-Lizenz.

K/7 hat nicht nur die Lizenz, sondern auch die Kompetenz zur Spielervermittlung.

Seit dem 01.04.2015 bedarf es für die Tätigkeit als Spielervermittler nicht mehr des Erwerbs einer von einem Mitgliedsverband des Weltfußballverbandes FIFA ausgestellten Spielervermittler-Lizenz. Es ist davon auszugehen, dass nunmehr noch mehr "Glücksritter" auf der Suche nach dem schnellen Geld in den Spielerberatermarkt drängen. Bereits zuvor waren nicht selten (nicht-lizenzierte) Spielervermittler ohne spezifische Kenntnisse an der Vertretung von Spielern beteiligt, um für diese mit Vereinen Arbeitsvertragsverhandlungen zu führen, Arbeitsverhältnisse zu begründen oder auch aufzuheben. Ob diese Art der Tätigkeit, die zwingend juristische Erfahrung erfordern dürfte, ohne gesonderte Kenntnisse, als seriös und sinnvoll zu erachten ist, sollte jeder (Spieler) für sich selbst entscheiden. Unabhängig von einer gesonderten Lizenz, die Rechtsanwälte bereits vor der Reform der FIFA nicht benötigten, ist die Abwicklung einer Spielervermittlung über die K/7 Kanzlei für Arbeitsrecht kompetent, verlässlich und zu jeder Zeit zu realisieren.